Der Zyniker
  Startseite
    Theoretisches
    Gesellschaft
    Politik
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/derzyniker

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Will der SpOn mich verars........?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,633636,00.html

Zitat:
"Eine Untersuchung zeigt: Viele Bundesbürger könnten sich den Traum vom Eigenheim bequem erfüllen - sie tun es aber nicht. In kaum einem anderen Land lebt ein so großer Anteil der Bevölkerung zur Miete. Sind die Deutschen Immobilienmuffel?"

Mit dem Geld, was ich für meine (im Verhältnis günstige) 93m2-Wohnung an Miete bezahle könnte ich genauso die Kreditraten und Nebenkosten eines eigenen Hauses bestreiten. Aber man wird keine einzige Bank finden, die mir das auch finanzieren würde.

Die Politik versucht mit scheinheiligen Mitteln zu suggerieren, dass alles Familien und kinderfreundlich ist. Aber genau die Kreditwürdigkeit sinkt mit jedem Kind. Wäre ich nur verheiratet ohne Kinder wäre das sicher kein Problem. Ich habe aber den "Fehler" begangen 2 Kinder zu haben und kann es daher vergessen, oder ich müsste etwa 800 Euro netto mehr verdienen.
Tja, und das ist ja "kein" Problem heutzutage.

Will der SpOn mich verarschen ???
4.7.09 22:51


Werbung


Die pösen Überhangmandate und das Ende der Welt

Die SPD treibt mal wieder eine Sau durch's Dorf. Böse, fiese, müffelnde Überhangmandate - Sie könnten entscheidend sein für Schwarz-Gelb nach der Bundestagswahl!

Oh Gott! Nein! Wir werden alle sterben!

Und weil der Gedanke gar so furchtbar ist, möchten SPD und Grüne noch vor der Wahl die Sitzverteilung ändern.

Sie tun so, als ob das Wahlrecht und die Sitzverteilung erst diesmal so wären und die böse CDU der Nutznießer dieser Sache wäre.

Das war schon immer so, auch bei 8 Jahren Rot-Grün. Da hat es die Genossen und Kräuterpflücker aber nicht gestört. Es ist mal wieder ein plumper Versuch von den eigenen Umfragewerten und Erwartungen abzulenken. Denn die Überhangmandate KÖNNTEn doch auch den Sieg für die SPD bedeuten. Da dies aber so wahrscheinlich ist, wie Autos die mit Mäusespeck fahren ist nun wieder ein schuldiger ausgemacht - Die pöhsen Überhangmandate.

Wenn die SPD dieses Spiel weiter betreibt und auf andere zeigt wie böse sie doch seien, Fehler im System sucht, versucht einzelne zu diskreditieren anstatt sich mal über ihre Inhalte Gedanken zu machen wird die SPD mittelfristig von einer anderen Partei überholt werden.

Dann würde es nicht mehr heißen "Schwarz-Gelb oder Rot-XY?", sondern vielleicht "Schwarz-Gelb oder Grün-Rot?".

Genossen! Setzen 6 minus!
28.6.09 19:50


SPD wirbt um die Dummen

NRWs SPD-Chefin Kraft will mehr netto vom Brutto für Frauen! Krabang! Das hört sich doch nach Klassenkampf, Quotenreiterei und .... ja .... nach was eigentlich an?

http://www.rp-online.de/public/article/politik/deutschland/724289/Mehr-Netto-vom-Brutto-fuer-Frauen.html

Frau Kraft hat in einer ihrer kurzen Wachphasen bemerkt, dass soooo viele (verheiratete) Frauen in der Steuerklasse 5 knechten "müssen" und will da Abhilfe schaffen.

Und da denkt sie gleich in Schlangenlinien : Mindestlöhne - Zitat "gerade auch für Frauen"

Wie bitte?

Kommen wir zurück zum Teufelswerk Steuerklasse 5.

Frau Kraft - Niemand - auch keine Frau - ist gezwungenermaßen in Steuerklasse 5. Diese nimmt logischerweise der Ehepartner, der weniger verdient als der andere. Man könnte bei Gleichverdienst auch 2 Mal die Steuerklasse 4 anwenden.

Und am Ende des Jahres bei der Einkommensteuer-Erklärung bekommt die Familie dann sowieso das zuviel gezahlte zurück. Es ist also gehopst wie gesprungen.

Die SPD wird in ihrer Gesamtheit einfach nicht müde, die Dummen und Unwissenden als Wähler zu gewinnen. Obwohl ich in diesem Fall auch denke, dass die Ministerin auch selber zu dieser Gruppe gehört.
25.6.09 11:14


Steinmeier....

..... wer will schon einen aufgewärmten Schröder wählen?
17.6.09 15:13


Staat und Opel

Ich kann mich noch an das Getöse in Blogs und Foren erinnern "Die Zechen werden massiv subventioniert. Unfair. Besser schließen."
Es gab zig Zechen in Deutschland und an jeder davon hingen Tausende von Arbeitsplätzen.

Bei Opel jetzt wird scheinbar ein anderes Maß genommen. Opel, schon früh von den Opel-Brüdern an GM verschifft soll nun durch den Staat gerettet werden. Scheinbar egal, was es koste.

Opel hat unter der Unfähigkeit von GM zu leiden, klar. Aber Opel selber lieferte Jahre eine absolut indiskutable Qualität ab, im Vergleich zu VW, FIAT, Peugeot und vergleichbaren Mittbewerbern. Ein gutes Beispiel dafür das Werkstattauto schlechthin: der Tigra. Heute kaum noch zu sehen aus verständlichen Gründen.

Ich will nicht, dass der Staat sich verschuldet wie nie, um ein unfähiges Unternehmen zu retten! Meine und alle anderen Steuergelder können sehr viel sinnvoller angelegt werden.
Eine Staatsrettung wäre eh nur eine verschiebung der Insolvenz. Wir leben nicht im Sozialismus, sonst wäre Honecker Staatspräsident!

keine Staatshilfe/übernahme von OPEL!
14.5.09 12:56


Linke-Politiker keine Kommunisten???

Betonen Politiker der "Linken" nicht gerne, dass sie ja keine Kommunisten mehr seien, wie damals bei der SED /PDS?

Was muss man denn hier lesen?
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,590643,00.html

Ein Mitglied der Linken ist unglücklich mit dem Beitrag auf wikipedia.de zu seiner Person. Und was ist nun? Die GESAMTE wikipedia.de gesperrt! Nachtigall, ik hör Dir trapsen.

Liebe Ossis, viel Spaß in der Wahlkabine nächstes Jahr. fast 40 Jahre eingesperrt und nichts gelernt. Wie das Sprichwort schon sagt "Die dümmsten Kälber, wählen ihre Metzger selber".
15.11.08 16:11


Quadratschädel-Palin kapiert es nicht

Gerade erst hat der stark pigmentierte Barack Obama einen Erdrutschsieg hingelegt. Sein Gegner McCain war wirklich kein richtiger Gegner, aber sein vermeintliches Ass im Ärmel, welches sich schnell als Pik 2 herausstellte, Quadratschädel Sarah Palin, wird ihn ganz sicher Tausende Stimmen gekostet haben.

Und was ist jetzt zu lesen. Die Republikaner in den USA basteln an der Wahl 2012. Ganz vorne dabei, ich kann mein Lachen kaum zurück halten, Sarah Palin. Also mal ganz ehrlich - Diese Frau als Präsidentschaftskandidat 2012 und die Republikaner könnten sich einen teuren Wahlkampf gleich schenken Aber die eigene Partei sieht das laut SpOn auch nicht so gerne.

Ich frage mich langsam, was mit den Frauen dieser Welt los ist? Glauben Sie, sie würden alles per Frauenquote bekommen? Frau Ypsilanti hat eine Wahl verloren und wollte sich mit linken Methoden (Achtung Wortspiel) an die Macht wählen lassen. Diese Macht wäre eh nur auf sehr dünnen und wackligen Beinen gewesen. Aber der Monate dauernde Krampf hat ja glücklicherweise ein Ende. Die Neuwahlen in Hessen werden der SPD wohl ein Ergebnis um die 20% bescheren - Dank Frau Yps

Und nun Sarah Palin. Ich war noch nie in Alaska, aber wenn dieser Staat eine solche Gouvaneurin hat, möchte ich mir gar nicht ausdenken, was für Leute da leben. Sie kriegte im gesamten zurück liegenden Wahlkampf nicht mit, wie lächerlich sie ist und wie sie selbst noch Salz in diese Lächerlichkeits-Wunde reibt und will ziehlt nun ernsthaft auf den Präsidentenstuhl 2012. Früher sagte man mal bei sowas "Die hat den Knall nicht gehört". Es könnte aber einen ähnlich positiven Effekt wie bei Frau Yps haben. Sarah Palin als Kandidatin für die Republikaner macht es umso leichter 2012 für Barack Obama, wiedergewählt zu werden.
14.11.08 10:33


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung