Der Zyniker
  Startseite
    Theoretisches
    Gesellschaft
    Politik
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/derzyniker

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Staat und Opel

Ich kann mich noch an das Getöse in Blogs und Foren erinnern "Die Zechen werden massiv subventioniert. Unfair. Besser schließen."
Es gab zig Zechen in Deutschland und an jeder davon hingen Tausende von Arbeitsplätzen.

Bei Opel jetzt wird scheinbar ein anderes Maß genommen. Opel, schon früh von den Opel-Brüdern an GM verschifft soll nun durch den Staat gerettet werden. Scheinbar egal, was es koste.

Opel hat unter der Unfähigkeit von GM zu leiden, klar. Aber Opel selber lieferte Jahre eine absolut indiskutable Qualität ab, im Vergleich zu VW, FIAT, Peugeot und vergleichbaren Mittbewerbern. Ein gutes Beispiel dafür das Werkstattauto schlechthin: der Tigra. Heute kaum noch zu sehen aus verständlichen Gründen.

Ich will nicht, dass der Staat sich verschuldet wie nie, um ein unfähiges Unternehmen zu retten! Meine und alle anderen Steuergelder können sehr viel sinnvoller angelegt werden.
Eine Staatsrettung wäre eh nur eine verschiebung der Insolvenz. Wir leben nicht im Sozialismus, sonst wäre Honecker Staatspräsident!

keine Staatshilfe/übernahme von OPEL!
14.5.09 12:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung